Nominierte Vereine

„Sterne des Sports“ in Gold 2015

SG-Teenie-Turn-Team

Bank: Volksbank Stuttgart eG
Landessportbund: Landessportverband Baden-Württemberg e.V.

Über das SG-Teenie-Turn-Team möchte der Verein Mädchen und Jungen für seine Sportangebote begeistern, aber auch für die Vereinsarbeit gewinnen. Das Jugendhelferteam übernimmt vielfätige praxisbezogene und organisatorisch-konzeptionelle Aufgaben. Es unterstützt den Verein aktiv bei der Organisation und Durchführung des Trainerbetriebs, bei Events und Vereinsfesten, bei internen Fortbildungen und vielem mehr. So wird das Ehrenamt im Verein gestärkt und die Vereinsangeote für Kinder und Jugendliche werden abgesichert.

Inklusionssportgruppe für Rollstuhlkinder

Bank: VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG
Landessportbund: Bayerischer Landes-Sportverband e.V.

Seit 2011 treffen sich die „Rollikids“ einmal in der Woche zum gemeinsamen Sport. Das Besondere dabei: Alle sitzen im Rollstuhl, egal ob sie behindert sind oder nicht. Beim gemeinsamen Fangen- oder Basketballspielen, scheinen die Rollstühle zu hüpfen und zu fliegen. Niemand von außen kann dann noch sagen, wer von den Kindern ein Handicap hat und wer nicht. Die Kinder wohnen bis zu 60 Kilometer weit weg und kommen extra nach Erlangen, um bei der Sportgruppe mitzumachen. Seit dem vergangenen Jahr organisieren die Übungsleiter und Betreuer auch gemeinsame Ausflüge.

Sport und Umwelt:
Grünes Buffet, Sport-Bio-Diversität, Green-Rallye und Co.

Bank: Berliner Volksbank eG
Landessportbund: Landessportbund Berlin e.V.

Trotz ihrer Lage mitten in einer Großstadt bietet die vom Verein genutzte Sportanlage Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. So entstand die Idee, Vereinsmitglieder, Familien, Freunde und Nachbarn über den Sport für die biologische Vielfalt zu sensibilisieren und sie dafür die Natur rund um den Sportplatz bewusst erleben zu lassen. Der Verein veranstaltet in Kooperation mit Umweltinitiativen vielfältige Aktionen und Workshops. Für Kinder und Jugendliche hat der Verein beispielsweise eine App-gestützte „Green Rallye“ entwickelt, die als Sport-Natur-Lehrpfad die Umwelt entdecken lässt.

Wehrhafte Frauen

Bank: Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank eG
Landessportbund: Landessportbund Brandenburg e.V.

Der Karateverein aus Brandenburg an der Havel engagiert sich mit verschiedenen Aktionen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen. Die Teilnehmerinnen sollen dabei lernen, wie sie in alltäglichen Situationen Gewalt erkennen, vermeiden und abwehren können. Dadurch wächst ihr Selbstbewusstsein. Der erste Workshop mit einem theoretischen und praktischen Teil fand 2013 im Rahmen der Brandenburger Frauenwoche statt. Inzwischen haben sich daraus vielfältige Kooperationen entwickelt. 2014 wurde zum ersten Mal ein Kurs speziell für Seniorinnen organisiert. Auch dieser Bereich soll weiter ausgebaut werden.

„Sprache, Literatur und Sport
Kinderturnen 4-6 Jahre im TSV St. Magnus“

Bank: Volksbank Bremen Nord eG
Landessportbund: Landessportbund Bremen e.V.

Im Kinderturnen arbeitet der Verein mit dem Programm „Integrierte Förderung von Bewegung, Sprache und Literatur“. Zu Beginn jeder Stunde wird vorgelesen. Die Mitmachgeschichten von „Konrad Känguru“ und „Rita Rennmaus“ laden dazu ein, das Gehörte nachzuspielen. Die Kinder bauen dafür selbst die Gerätelandschaft auf und schaffen ihre eigene Welt. Alle Kinder entwickeln sich sprachlich und im sozialen Umgang miteinander weiter. Gerade Kinder mit Migrationshintergrund oder speziellen Bedürfnissen der Inklusion profi tieren von dem Konzept. Die Gruppen für Vierbis Sechsjährige stehen auch Nichtvereinsmitgliedern offen.

Berufs- und Ausbildungsmesse Süderelbe

Bank: Hamburger Volksbank eG
Landessportbund: Hamburger Sportbund e.V.

Der Verein veranstaltet in Eigenregie die einzige offene Berufs- und Ausbildungsmesse mit Schwerpunkt Integration für Schulabgänger, Schulabbrecher und Flüchtlinge im Süden Hamburgs. Sie wird komplett von ehrenamtlich Tätigen des F. C. Süderelbe organisiert und durchgeführt. In den vergangenen zwei Jahren nutzten 41 regionale, nationale und internationale Unternehmen und Organisationen die Chance, sich bei der Messe zu präsentieren und nach Personal zu suchen. Um die Attraktivität der Messe für das Publikum noch zu erhöhen, gab es parallel dazu ein Kinder- und Familienfest mit Live-Musik, Hüpfburg und Fußballturnier.

Kennen- und verstehen lernen –
Flüchtlinge willkommen im Sportverein

Bank: Waldecker Bank eG
Landessportbund: Landessportbund Hessen e.V.

Der Verein gibt Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern ein sportliches Zuhause. Seit 2014 bietet der VfL Bad Wildungen Asylsuchenden die kostenfreie Mitgliedschaft an. Nahezu 30 Kinder und Jugendliche sowie ganze Nicht-Schwimmer- Familien haben zum Beispiel durch den Verein schwimmen gelernt. Auch in Fitnesskursen, beim Boxen und Fußball trainieren die Neuankömmlinge mittlerweile regelmäßig. Durch den Sport und die Gemeinschaft fällt es vielen leichter, mit der ungewohnten Situation in einem neuen Land umzugehen. Auch der Verein profi tiert von den Neuankömmlingen: Das Vereinsleben ist bunter und vielfältiger geworden.

Heranführen von Kindern und Jugendlichen an das Schachspiel

Bank: Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG
Landessportbund: Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Der Verein möchte Kindern und Jugendlichen Schach vermitteln und diese männerdominierte Sportart auch Mädchen zugänglich machen. Schach fördert die Kreativität, das Leseverständnis und ein gutes Gedächtnis. Die Schachgruppe zählt rund 80 Mitglieder, mehr als die Hälfte davon sind Kinder und Jugendliche. Der Verein bietet Schachunterricht in Kindergärten und Schulen an. Er spricht vor allem Kinder aus sozial benachteiligten Familien oder mit Migrationshintergrund an. Seit 2009 organisiert der Verein eine Schach-AG an einer Schule für Menschen mit Behinderung.

TOR „Toleranz – Offenheit – Respekt“

Bank: Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Landessportbund: Landessportbund Niedersachsen e.V.

Unter dem Motto „TOR“ hat sich der Verein das Ziel gesetzt, altersgerechte Sportangebote zu schaffen und durch Bewegung Kindern dabei zu helfen, sich gesund zu entwickeln. „TOR“ steht für Toleranz, Offenheit, Respekt. Der Verein bringt Jungen und Mädchen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft zusammen, die sich beim Sport kennenlernen. Das schult das Sozialverhalten, es erleichtert Integration, fördert ein gewaltfreies Miteinander und lehrt den Umgang mit Regeln. Auch die Eltern werden einbezogen. Derzeit nehmen über 400 Kinder pro Woche aus 11 Kindertagesstätten und 3 Grundschulen teil.

Viele schaffen mehr: Der TSV Georgsdorf gestaltet ein ganzes Dorf.
AGENDA 2015

Bank: Volksbank Niedergrafschaft eG
Landessportbund: Landessportbund Niedersachsen e.V.

Im Jahr 2007 hat der Verein beschlossen, sich gegen die Landflucht zu stemmen und mit der AGENDA 2015 aus dem „sanierungsbedürftigen“ TSV Georgsdorf und der fi nanziell schwer angeschlagenen Gemeinde wieder ein intaktes Umfeld zu machen. Es folgten der Bau eines Vereinsheims, eines Boule-und Fußballplatzes, einer Bauerngolfanlage und eines Jugendheimes. Im Ort half der Verein mit viel Engagement bei der Erneuerung von Plätzen und Straßen. Neben einem breiten Sportangebot und einem aktiven Verein entstand so ein Ort mit einem bunten und solidarischen Gemeindeleben.

Bau eines Vereinszentrums als „Generationenhaus“

Bank: Volksbank Mindener Land eG
Landessportbund: Landessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.

In Möllbergen ist mit dem „Generationenhaus“ ein modernes Vereinszentrum entstanden, in dem das ganze Dorf sich trifft – von Kindergartenkindern bis zu Senioren. Die Idee dazu hatte der TuS 09 Möllbergen 2011, nachdem die örtliche Grundschule inklusive Sporthalle geschlossen wurde. Der Verein übernahm das Gelände, die Planung, Finanzierung und den Umbau. Unter dem Motto „Yes We Can“ brachten die Mitglieder viel Eigenleistung ein und sammelten Spenden. Im Februar 2015 gab es die große Eröffnungsfeier. Seitdem wird das „Generationenhaus“ von verschiedensten Gruppen sowie der Bewegungs-Kita genutzt.

„Einfach Gemeinsam – Sport in Kruft“
Eine Initiative zur Inklusion behinderter Menschen im Sport

Bank: VR Bank Rhein-Mosel eG
Landessportbund: Landessportbund Rheinland-Pfalz e.V.

Im März 2009 trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Kraft. Davon ausgehend sind die DJK Kruft/Kretz und der TV Kruft aktiv geworden und haben sich gemeinsam vorgenommen, den Sport in ihrer Region inklusiver zu machen. Die Initiative „Einfach Gemeinsam – Sport in Kruft“ soll behinderte und nicht behinderte Menschen gleichermaßen ansprechen und einbeziehen. Für ihre Idee fanden die beiden Vereine schnell breite Unterstützung. Mit vielen Veranstaltungen ist es gelungen, den ganzen Ort für Inklusion zu interessieren und zu begeistern.

RAG Hartfüßler Trail – Laufveranstaltung zur Verbindung der regionalen Identität mit dem Sport, der Natur, nachhaltigem Handeln und sozialem Engagement

Bank: Volksbank Westliche Saar plus eG
Landessportbund: Landessportverband für das Saarland e.V.

Der HartfüßlerTrail organisiert seit 2012 Langstreckenläufe von ganz besonderer Qualität: sie führen die Läufer auf die alten Bergmannspfade der Region, wo die Bergleute, “Hartfüßler“, früher zu den Kohlegruben unterwegs waren. Die Strecken zwischen 7 und 58 Kilometern können auch erwandert oder per Nordic Walking zurückgelegt werden. Um den ökologischen Fußabdruck auszugleichen, unterstützt der Verein Umweltprojekte. Der RAG HartfüßlerTrail 2014 wurde zum „Marathon des Jahres im Saarland“ gewählt.

Sommerferienspiele des TSV Dittersbach e.V.

Bank: Volksbank Mittweida eG
Landessportbund: Landessportbund Sachsen e.V.

Seit 2009 organisiert der Verein jedes Jahr in den Sommerferien eine Woche mit viel Sport für Kinder im Vor- und Grundschulalter aus Frankenberg. Das soll Kindern langfristig den Spaß an Sport und Bewegung vermitteln, sie sollen das Kulturgut der Region kennenlernen und es gibt jedes Mal einen „Thementag“. Auch gesunde Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Für Kinder aus sozial benachteiligten Familien erhebt der Verein keine Teilnahmegebühr. Die Übungsleiter des Vereins leisten dabei einen großen Beitrag und nehmen für dieses Angebot selbst Urlaub. Durch ihr Engagement konnte der TSV Dittersbach neue Mitglieder gewinnen und Kinder dauerhaft für Sport und das Vereinsleben begeistern.

Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie Integration von Kindern mit Migrationshintergrund

Bank: Volksbank Magdeburg eG
Landessportbund: Landessportbund Sachsen-Anhalt e.V.

Die Fußballabteilung des Vereins führt über den Sport Kinder und Jugendliche mit Wurzeln in unterschiedlichsten Ländern zusammen. Rund 30 Prozent von ihnen haben einen Migrationshintergrund. Viele kommen aus dem nahe gelegenen Asylbewerberheim. Der Verein hilft, Sprachbarrieren zu überwinden, kulturelle und religiöse Unterschiede zu berücksichtigen, fi nanzielle Engpässe zu meistern und bürokratische Hürden zu nehmen. Große Unterstützung erfährt der Verein dabei von einer ehemaligen Asylbewerberin aus Angola, die vor 18 Jahren nach Magdeburg kam.

Sylter Integrationsfußball

Bank: Sylter Bank eG
Landessportbund: Landessportverband Schleswig-Holstein e.V.

Aus der Idee des Vereins, Asylbewerbern auf Sylt über den Sport die Integration in die Gesellschaft zu ermöglichen und zu vereinfachen, ist inzwischen eine eigene Fußballmannschaft entstanden. Sie trägt den Namen „FC United“/ Team Sylt III, besteht aus Asylbewerbern, Flüchtlingen und Migranten, und nimmt seit der Spielzeit 2015/2016 in der Kreisklasse B Nord im Kreis Nordfriesland am Spielbetrieb teil. Trainer ist Farshad Veladi, ein ehemaliger Spieler der iranischen Nationalmannschaft. Die Gemeinde Sylt hat der Mannschaft den Platz und die Halle am Fliegerhorst als Stammspielstätte zur Verfügung gestellt und die Bevölkerung unterstützt das Team mit Geld- und Sachspenden.

Kindern und Jugendlichen Freude am Radsport vermitteln

Bank: Volksbank eG Gera Jena Rudolstadt
Landessportbund: Landessportbund Thüringen e.V.

Der Verein blickt auf eine erfolgreiche Radsportgeschichte zurück und will diesen Erfolg auch in die Zukunft tragen. Um leistungsstarke Athleten auszubilden, setzt der SSV auf altersspezifi sches Training und ein Talent-Sichtungskonzept. Außerdem bietet der Verein die Radsport-AG an, in der sich die Mädchen und Jungen ausprobieren können. Es gibt Straßen- und Bahnradfahren, Mountainbike oder BMX auf einem eigens gebauten Parcours sowie Bike-Camps oder Ferienfreizeiten. Der SSV Gera kooperiert mit Grund- und weiterführenden Schulen und richtet verschiedene Radsport- Events aus.
VR-Bank
Responsive image Hotline:
030 - 39 20 92 14
Responsive image Email:
beratung@sterne-des-sports.de
Responsive image Mitteilung senden:
zum Kontaktformular
Responsive image Newsletter:
hier abbonieren