Bundessieger und Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Gold 2008

TV Altstadt 1920 e.V. (eingereicht bei der VR Bank Saarpfalz eG, Saarland)

In 80 Tagen zweimal um die Welt

Das spektakuläre Fitness-Projekt des TV Altstadt 1920 e.V. „In 80 Tagen um die Welt“ ist im Frühjahr diesen Jahres gestartet. Jules Verne wäre wohl vor Neid erblasst. Denn anders als in seiner Romanvorlage umrundeten die Saarländer die Erde nicht nur einmal, sondern gleich zweieinhalb Mal. Zu Fuß, auf dem Rad oder auf Inlineskates sammelten die Sportler Bewegungs-Kilometer für eine virtuelle Erdumkreisung.

Eigentlich hatten die Altstadter, wie im Roman, 40.000 Kilometer angepeilt, am Ende waren es über 100.000. Die Begeisterung steckte den ganzen Ort an und versetzte alle in ein regelrechtes Bewegungsfieber: Läufer, Schwimmer, Boot- und Radfahrer – alle zogen an einem Strang und nutzten jede Chance, um das große Ziel zu erreichen. Auch Nicht-Mitglieder ließen sich anstecken. Die zurückgelegten Kilometer konnten online auf der Vereins-Homepage eingegeben oder auf einem Laufzettel in einen Projektbriefkasten geworfen werden. „Wir wurden von den Kilometerständen überrollt“, berichtet Stephanie Deutscher, erster Vorsitzende des TV Altstadt. Der Briefkasten quoll über und der Webmaster war der Verzweiflung nahe, weil er mit der Bearbeitung kaum hinterher kam.

Der ganze Ort im Bewegungsfieber

Die Aktion stärkte das Zusammengehörigkeitsgefühl im Ort gewaltig. Der TV Altstadt setzte das Projekt aber auch ganz gezielt für die eigene Mitgliederwerbung ein: Die Presse wurde immer wieder zu einzelnen Aktionen eingeladen. Für die 80 Tage gab der Verein eine Schnupper-Mitgliedschaft aus. Viele der Mitglieder auf Zeit verlängerten, nachdem die Aktion vorbei war.

Als Vorstandsmitglied Kurt-Otto Baus auf die Idee kam, herrschte anfängliche Skepsis, ob das Vorhaben überhaupt zu bewerkstelligen sei. „Die Bedenkenträger ließen sich aber schnell überzeugen und waren bald Feuer und Flamme für das Projekt“, so Stephanie Deutscher. Schon bei der Auftaktveranstaltung am 3. April sammelten Wanderer und Radfahrer etwa 900 Kilometer. „Es war überwältigend, mit welchen Ideen sich unsere Mitglieder einbrachten“, berichtet Stephanie Deutscher. Kaum ein Fortbewegungsmittel, dass nicht herhalten musste: Drachenboot, Draisine, selbst auf dem Einrad oder im Handstand kamen Meter zusammen. Auch von schlechtem Wetter ließen sich die Altstadter nicht aufhalten, dann ging es in die Halle aufs Ergometer.

Jung und Alt machten mit. Die Altersspanne der Sportler betrug über 80 Jahre. Die Kleinsten machten eine Zwergenwanderung. Der älteste „Weltumrunder“ war 84 und gehörte zu den Boulespielern, die es sich nicht nehmen ließen, ihren Beitrag zu leisten. Sie drehten für das Projekt vor jedem Training eine Runde um den Sportplatz. Die Teilnehmer der virtuellen Erdumkreisung waren an ihren grünen Aktions-T-Shirts zu erkennen, die der Verein kostenlos zur Verfügung stellte. Bald trug ganz Altstadt grün und selbst heute, ein halbes Jahr nachdem das Projekt erfolgreich beendet wurde, wird das „Trikot“ der Aktion noch gerne getragen und taucht im Stadtbild immer wieder auf.

Neue Sportangebote, mehr Mitglieder

Viele neue Mitglieder stehen für die Nachhaltigkeit des Projekts. Ein neuer Lauftreff wurde gegründet, der immer noch Bestand hat. „Unser Verein ist noch enger zusammengewachsen“ fasst Stephanie Deutscher zusammen. Aber auch die Gemeinde profitierte vom Engagement. So konnten neu Hinzugezogene durch die Aktion schneller in die Altstadter Gemeinschaft integriert werden.

VR-Bank
Responsive image Email:
service@sterne-des-sports.de
Responsive image Email:
service@sterne-des-sports.de
Responsive image Mitteilung senden:
zum Kontaktformular
Responsive image Newsletter:
hier abbonieren