Mehr als nur eine ruhige Kugel schieben

Mit dem Engagement für Geschwister krebskranker Kinder gewinnen die Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V. den „Großen Stern des Sports“ 2013 in Bronze der VR Bank Weimar eG.

Große Freude bei der Verleihung der „Sterne des Sports“ 2013 in Bronze der VR Bank Weimar eG: 23 Vereine hatten in diesem Jahr ihre Bewerbung bei der Bank eingereicht. (Foto: VR Bank Weimar)
Große Freude bei der Verleihung der „Sterne des Sports“ 2013 in Bronze der VR Bank Weimar eG: 23 Vereine hatten in diesem Jahr ihre Bewerbung bei der Bank eingereicht. (Foto: VR Bank Weimar)

Die Diagnose „Krebs“ verändert das Leben - das der Erkrankten und das ihrer Angehörigen und Freunde. Das ist besonders so, wenn ein Kind an Krebs erkrankt ist. Das kranke Kind und die Sorge um sein Wohl rücken in den Mittelpunkt des Familienlebens und dominieren oft dessen Alltag. „Das alles ist nicht einfach, auch nicht für die Geschwisterkinder, wie wir aus Gesprächen mit der Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Erfurt/Suhl erfahren haben“, erzählt Ortrud Burk, stellvertretende Vorsitzende des Vereins Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.

Die  Bowlingfüchse sind Initiatoren des „Geschwistertags“, der im Juli 2013 zum dritten Mal stattfand. „Wir möchten zusammen mit den Brüdern und Schwestern der an Krebs erkrankten Kinder einen schönen Tag verbringen, an dem sich alles um sie dreht“, so Ortrud Burk.

Einfach eine gute Zeit haben

Ihr Verein darf sich über die Ehrung der VR Bank Weimar eG freuen, die dem Verein für sein Engagement den „Großen Stern des Sports“ 2013 in Bronze und eine Geldprämie in Höhe von 1.000 Euro überreichte.

Seit drei Jahren arbeiten die Weimarer Bowlingfüchse mit der Elterninitiative zusammen. Im Februar 2012 und 2013 fanden die ersten beiden „Geschwistertage“ im Weimarer Atrium statt. „Die Geschwisterkinder und die Kinder aus unserem Verein treffen sich am Vormittag zum Bowling, essen gemeinsam zu Mittag und besuchen das 3D-Kino im Haus. Wir treffen uns dann am Nachmittag mit den Eltern zu einem Eis“, erklärt Ortrud Burk. „Im Juli waren wir im Kletterwald in Hohenfelden und haben uns zwei Pferdekutschen gemietet, um ins Museumsdorf zu fahren“, erinnert sie sich.

„Für die soziale Kompetenz der Kinder aus unserem Verein ist es sicher gut, wenn sie Kontakt zu Menschen haben, die nicht so unbeschwert aufwachsen können wie sie selbst. Aber oft genug haben wir einfach eine gute Zeit und denken nicht an die Krankheit“, führt Ortrud Burk aus.

Mit den Erlösen aus dem jährlichen Vereinsturnier „ Atrium-Cup“ und den Geld- und Sachspenden der Geschäfte des Weimarer Einkaufszentrums Atrium sowie externer Spender finanzieren die Weimarer Bowlingfüchse ihre Aktionstage.

Es lohnt sich

„Natürlich ist mit der Vorbereitung der 'Geschwistertage' viel Arbeit verbunden. Aber die lohnt sich, das merkt man nicht zuletzt an den Gesichtern der Kinder, die sich schon auf das nächste Jahr freuen“, berichtet Ortrud Burk und fügt stolz hinzu: „Der 'Stern des Sports' in Bronze zeigt uns, dass unsere Arbeit auch von außen als wichtig anerkannt und wertgeschätzt wird.“ Mit dem Gewinn haben sich die Weimarer Bowlingfüchse für die „Sterne des Sports“ in Silber 2013 auf Landesebene in Thüringen qualifiziert.

Den Wettbewerb „Sterne des Sports“ schreiben die Volksbanken Raiffeisenbanken seit 2004 gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) aus und ehren damit Vereine für ihr soziales Engagement. Bei der VR Bank Weimar haben 2013 insgesamt 23 Vereine aus Weimar und Umgebung ihre Bewerbung abgegeben. Den mit 600 Euro dotierten zweiten Platz gewann der Apoldaer Leichtathletikverein 1990 e.V. für die Maßnahme „Bewegung und Spaß für WIRKLICH alle“, Platz drei und 400 Euro erreichte die DLRG Weimar e.V. mit dem Angebot„Kinder schwimmen für Kinder der Stadt“. Alle anderen Vereine wurden für ihre Teilnahme mit jeweils 100 Euro belohnt.

Manfred Roth, Vorstand der VR Bank Weimar eG sagte bei der Preisverleihung am 17. September im Reithaus Weimar vor rund 100 Gästen: „Die 'Sterne des Sports' stehen eindrucksvoll für die große Vielfalt des Sports und für die Bereitschaft der Vereine, gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen.“

(Quelle: wirkhaus)





  • Große Freude bei der Verleihung der „Sterne des Sports“ 2013 in Bronze der VR Bank Weimar eG: 23 Vereine hatten in diesem Jahr ihre Bewerbung bei der Bank eingereicht. (Foto: VR Bank Weimar)
    Große Freude bei der Verleihung der „Sterne des Sports“ 2013 in Bronze der VR Bank Weimar eG: 23 Vereine hatten in diesem Jahr ihre Bewerbung bei der Bank eingereicht. (Foto: VR Bank Weimar)

This website uses cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.