Ganz großes Tennis

Der Tennisclub Schwarz-Weiß Bous e.V. ist Saarländischer Landessieger und gewinnt den „Großen Stern des Sports“ 2012 in Silber.

Die stolzen Sieger des Tennisclub Schwarz-Weiß Bous e.V. mit Georg Jungmann, Staatssekretär des Ministeriums für Inneres und Sport (ganz links), Rüdiger Daub, Vorstandsmitglied der Volksbank Saarlouis (2.v.l.) und Werner Zimmer, Präsidiumsmitglied Landessportverband für das Saarland (ganz rechts). (Quelle: Genossenschaftsverband)
Die stolzen Sieger des Tennisclub Schwarz-Weiß Bous e.V. mit Georg Jungmann, Staatssekretär des Ministeriums für Inneres und Sport (ganz links), Rüdiger Daub, Vorstandsmitglied der Volksbank Saarlouis (2.v.l.) und Werner Zimmer, Präsidiumsmitglied Landessportverband für das Saarland (ganz rechts). (Quelle: Genossenschaftsverband)

„Bei jedem Wettbewerb, an dem man teilnimmt, ist man ein bißchen aufgeregt“, erkärt Markus Oellerich, der Vorsitzende des Tennisclub Schwarz-Weiß Bous e.V.. „Beim Sport versucht man, die Leistung abzurufen, die man hat und gewinnt, wenn diese Leistung ausreicht.

Bei den ‚Sternen des Sports‘ ist das anders. Das ist nochmal ein ganz anderes Gefühl als ein Tennis-Turniersieg“, freut sich Markus Oellerich. Er weiß, wovon er spricht. Denn der TC Bous ist der Landessieger der „Sterne des Sports“ 2012 im Saarland. „Wir fühlen uns unheimlich geehrt für unsere ehrenamtliche Arbeit“, so Oellerich, der die Bewerbung seines Vereins für die „Sterne des Sports“ bei der Volksbank Saarlouis eG abgegeben hatte.

Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 33 Vereine aus dem Saarland um die „Sterne des Sports“ beworben, die der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken seit 2004 gemeinsam ausschreiben, um Sportvereine für ihr soziales und gesellschaftliches Engagement zu ehren. Fünf Vereine wurden nun am 28. November im Ministerium für Inneres und Sport in Saarbrücken auf der Landesebene geehrt.

Zwei Schläger und ein Ball für Jung und Alt

Den „Großen Stern des Sports“ in Silber und damit den Landessieg und 2.500 Euro Preisgeld erhält der TC Schwarz-Weiß Bous für seine Maßnahme mit dem Titel „Tennis: Unser Sport verbindet Generationen“. Zweiter wurde der Rad Club Mistral Neunkirchen e.V. für die „Verbindende Kraft des Sportes“. Der Verein hatte seine Bewerbung bei der Volksbank Saarpfalz eingereicht und bekommt nun 1.500 Euro für die Vereinskasse. Auf den mit 1.000 Euro dotierten dritten Platz wählte die Jury den Turnverein 1861 St. Wendeln e.V. für die Maßnahme „Abteilung Cheersport“, die bei der St. Wendelner Volksbank vorgestellt worden war. Die Ski- und Wanderfreunde Einöd e.V., die ihre Bewerbung bei der VR Bank Saarpfalz eG eingereicht hatten, und der Tennisclub Elversberg 1927 e.V., der von der Levo Bank eG kam, erhielten jeweils einen Förderpreis in Höhe von 500 Euro.

Die Jury, zu der Werner Zimmer, Präsidiumsmitglied Landessportverband für das Saarland, Torsten Rott, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Landessportverbandes für das Saarland,  Dr. Marc Oliver Dillinger, Referatsleiter Vereinssport Ministerium für Inneres und Sport, Rüdiger Daub, Vorstand der Volksbank Saarlouis eG und Udo Drechsel vom Genossenschaftsverband als Vertreter der Volksbanken Raiffeisenbanken des Landes gehörten, hatte es sich nicht leicht gemacht. Werner Zimmer zeigte sich besonders von der Maßnahme des TC Bous beeindruckt: „Mit dem Tennisclub Schwarz-Weiß Bous e.V.  gewinnt ein Verein aus dem Saarland mit langer Tradition. Wir wünschen dem Verein, dass er das angedachte Projekt mit Hilfe neuer Techniken in Zukunft erfolgreich umsetzt.“

Fahrkarte nach Berlin

Georg Jungmann, Staatssekretär des Ministeriums für Inneres und Sport, gratulierte den Siegern persönlich: „Ich freue mich sehr, die Auszeichnung an den Tennisclub Schwarz-Weiß Bous e.V. übergeben zu können. Mit seiner Maßnahme zeigt der Verein, dass eine Sportart auch generationsübergreifend mit Begeisterung ausgeübt werden kann.“ Insbesondere die Einbindung von Familienmitgliedern verschiedener Generationen sei etwas ganz besonderes, so Jungmann weiter. „Für seine weitere Arbeit und die geplanten Aktionen wünsche ich dem Verein schon jetzt viel Erfolg und weiterhin großen Spaß an der Sache.“

Markus Oellerich darf nun wieder etwas aufgeregt sein. Denn der TC Bous reist am 29. Januar nach Berlin, um beim Finale der „Sterne des Sports“ das Saarland zu vertreten. Und wer weiß, vielleicht kann er dann einen „Stern des Sports“ in Gold aus der Hand des Bundespräsidenten übernehmen.

(Quelle: wirkhaus)


  • Die stolzen Sieger des Tennisclub Schwarz-Weiß Bous e.V. mit Georg Jungmann, Staatssekretär des Ministeriums für Inneres und Sport (ganz links), Rüdiger Daub, Vorstandsmitglied der Volksbank Saarlouis (2.v.l.) und Werner Zimmer, Präsidiumsmitglied Landessportverband für das Saarland (ganz rechts). (Quelle: Genossenschaftsverband)
    Die stolzen Sieger des Tennisclub Schwarz-Weiß Bous e.V. mit Georg Jungmann, Staatssekretär des Ministeriums für Inneres und Sport (ganz links), Rüdiger Daub, Vorstandsmitglied der Volksbank Saarlouis (2.v.l.) und Werner Zimmer, Präsidiumsmitglied Landessportverband für das Saarland (ganz rechts). (Quelle: Genossenschaftsverband)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.