Großer „Stern des Sports“ in Bronze 2012 für Rollstuhl-Rugby

Der Kreisverband München hat am 17. Oktober seine Siegervereine ausgezeichnet.

Ausgezeichnet für ihr ehrenamtliches Engagement: die drei Gewinner der "Sterne des Sports" in Bronze des Kreisverbandes München. (Foto: Kreisverband München)
Ausgezeichnet für ihr ehrenamtliches Engagement: die drei Gewinner der "Sterne des Sports" in Bronze des Kreisverbandes München. (Foto: Kreisverband München)

Sport bedeutet gerade für Menschen mit Handicap ein Plus an Lebensqualität. Hier erleben sie hautnah und direkt, was sie körperlich leisten können und stärken ihr Selbstbewusstsein. Außerdem erhalten sie sich durch den Sport ihre Beweglichkeit.

Rugby mal anders

Der TSV Milbertshofen e.V. will mit seinem Angebot „Lass Dich nicht hängen“ gezielt Patienten mit Querschnittlähmung für Sport begeistern. Die Vereinsmitglieder haben sogar einen eigenen Fahrdienst organisiert, der Querschnittgelähmte in der Klinik abholt und zum Training bringt. Beim Rollstuhl Rugby können die Betroffenen die teuren Spezialsportrollstühle des Vereins kostenlos nutzen. Dadurch schafft es der Verein, dass Menschen mit schwerer körperlicher Behinderung aktiv am Leben teilnehmen und bekam dafür den „Großen Stern des Sports“ in Bronze des Kreisverbandes München, verbunden mit 1.500 Euro Geldprämie.

Innovative Ideen und ausgereifte Konzepte

Gemeinsam kürten die Hausbank München eG, die Münchner Bank eG, die Raiffeisenbank München-Süd eG und die Raiffeisenbank Zorneding eG in diesem Jahr zum zweiten Mal ihre lokalen Preisträger. Der TSV Milbertshofen hat sich als Erstplatzierter für das Landesfinale in Bayern qualifiziert.

„Ich bin sehr stolz, dass wir die ‚Sterne des Sports’ auch in diesem Jahr wieder überreichen dürfen“, unterstrich Peter Heinrich, der Vorsitzende des Kreisverbandes bei der Preisverleihung am 17. Oktober in der Hausbank München. „Mit dieser Auszeichnung wollen wir Vereine ehren, die das Thema ‚Soziales Engagement’ aktiv anpacken und wirkungsvoll umsetzen. Es ist beeindruckend zu sehen, in welcher Bandbreite unsere Vereine diese Idee bereits verwirklich haben.“

Integration wird groß geschrieben

Platz zwei (1.000 Euro) ging an den SCN München e.V., der im Stadtteil Ramersdorf-Perlach Schwimmkurse für Frauen aus allen Kulturen anbietet. Bei allen Kursen steht der Spaß an der gemeinsamen Bewegung im Wasser im Mittelpunkt. So fördert der Sport auch das gegenseitige Verständnis und das Miteinander.

Auf dem dritten Platz landete der BSC Sendling München e.V., der sich über 500 Euro für die Vereinskasse freute. Der Fußballverein wurde für seine vorurteilsfreie Jugendarbeit ausgezeichnet. Unabhängig von Hautfarbe, Nationalität oder Religion möchte der Verein Kindern und Jugendlichen eine sportliche Heimat sein. Gezielt bemüht er sich um Trainer aus allen Teilen der Welt und kooperiert mit Fußballvereinen im Ausland.
 
(Quelle: wirkhaus)


  • Ausgezeichnet für ihr ehrenamtliches Engagement: die drei Gewinner der "Sterne des Sports" in Bronze des Kreisverbandes München. (Foto: Kreisverband München)
    Ausgezeichnet für ihr ehrenamtliches Engagement: die drei Gewinner der "Sterne des Sports" in Bronze des Kreisverbandes München. (Foto: Kreisverband München)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.