Inklusion gewinnt im Eifelkreis

Die Behindertensportgruppe Bitburg e.V. freut sich über den „Großen Stern des Sports“ in Bronze 2013 der Genossenschaftsbanken.

Vertreter der Banken und allen teilnehmenden Verein bei der Siegerehrung zum großen "Stern des Sports" in Bronze vor der Burg Lissingen (Quelle: Raiffeisenbank Westeifel eG)
Vertreter der Banken und allen teilnehmenden Verein bei der Siegerehrung zum großen "Stern des Sports" in Bronze vor der Burg Lissingen (Quelle: Raiffeisenbank Westeifel eG)

„Wir betreiben Inklusion andersherum als üblich“, erklärt Guido Kirsch stolz Der Vorsitzende der Behindertensportgemeinschaft (BSG) Bitburg e.V.  führt aus: „Meistens funktioniert Inklusion so, dass man versucht, Menschen mit Behinderung in eine Gruppe von Menschen ohne Behinderung zu integrieren. Wir dagegen heißen die Nicht-Behinderten ausdrücklich willkommen, bei den Sportprogrammen mitzumachen, die wir für Behinderte anbieten.“ Eine Idee, die die BSG erfolgreich umgesetzt und die jetzt von den Volksbanken Raiffeisenbanken im Eifelkreis Bitburg-Prüm und dem Vulkaneifelkreis mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze 2013 ausgezeichnet wird. Die BSG Bitburg, die ihre Bewerbung bei der Volksbank Bitburg eG eingereicht hatte, hat damit nicht nur 1.500 Euro gewonnen, sondern sich zugleich für die Teilnahme am Wettbewerb „Sterne des Sports“  auf Landesebene in Rheinland-Pfalz qualifiziert.  

Laufpatenschaften verbinden

Bei der BVG trainieren Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen. Die Angebote erstrecken sich unter anderen über Leichtathletik, Schwimmen, Reiten und Psychomotorik. „Ein Schwerpunkt in unserem Programm ist der Bitburger Stadtlauf, den wir vor über 20 Jahren ins Leben gerufen haben“, berichtet Guido Kirsch. Beim Bitburger Stadtlauf bilden mit dem sogenannten „Bodylauf“ je ein Schüler oder eine Schülerin des örtlichen Gymnasiums und ein Mensch mit einer geistigen Behinderung ein Team, das gemeinsam die Strecke bewältigt.
„Natürlich sind auch die gesellschaftlichen Ereignisse in unserem Verein, wie etwa ein Grillfest oder die Weihnachtsfeier, Gelegenheiten, um zusammenzukommen“, sagt Guido Kirsch und strahlt: „Der ‚Große Stern des Sports’ in Bronze ist eine wunderschöne Wertschätzung der Arbeit unseres gesamten Vereines!“

So viele Bewerbungen wie noch nie

Mit 18 Bewerbungen aus 16 Sportvereinen haben sich in diesem Jahr so viele Sportvereine aus den beiden Eifelkreisen beworben wie noch nie. Der Wettbewerb „Sterne des Sports“ wird in Zusammenarbeit der Volksbanken Raiffeisenbanken mit  dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) seit 2004 ausgeschrieben und zeichnet Sportvereine für ihr soziales Engagement aus.
 
Den mit 1.000 Euro dotierten zweiten Platz erreichte die TTG Schüller-Kerschenbach e.V. Der 2012 gegründete Tischtennisverein, kann bereits sechzig Mitglieder verzeichnen kann und integriert in Kooperation mit der Graf-Salentin-Realschule Jünkerath Menschen mit Behinderung. Mit ihrem Gesundheitssport wurde die Laufgruppe Pronsfeld-Lünebach e.V. Dritter und darf ihre Vereinskasse mit 500 Euro füllen. Die DJK Eintracht DIST e.V., den VfL Hillesheim e.V.  und den 1. FC Lützkampen  e.V. wurden mit Förderpreisen in Höhe von 250 Euro, alle anderen Vereine mit 100 Euro belohnt.

Vereine sind wichtig für die Gemeinden

Andreas Theis, Vorstand der Volksbank Bitburg e.V., lobte während der Preisverleihung am 23. September in den historischen Gemäuern der Burg Lissingen die Sportvereine: „Ohne das lokale Engagement der Vereine funktionieren die Gemeinden nicht. Daher müssen wir alle kämpfen, damit die Vereine erhalten bleiben." Detlef Maiers, Marketingleiter der Raiffeisenbank Westeifel eG betonte: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr mit so vielen guten Vereins-Maßnahmen ins Rennen gingen, nachdem wir die ‚Sterne des Sports’ nach 2012 nun in 2013 das zweite Mal gemeinsam durchführen. Wir hoffen nun, dass die BSG „Gemeinsam aktiv“ auch auf Landesebene prämiert wird.“

(Quelle: wirkhaus)
 


  • Vertreter der Banken und allen teilnehmenden Verein bei der Siegerehrung zum großen "Stern des Sports" in Bronze vor der Burg Lissingen (Quelle: Raiffeisenbank Westeifel eG)
    Vertreter der Banken und allen teilnehmenden Verein bei der Siegerehrung zum großen "Stern des Sports" in Bronze vor der Burg Lissingen (Quelle: Raiffeisenbank Westeifel eG)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.