Integration ist, den Spaß an Bewegung zu entdecken

Mit seinem Programm „Integration 50 Plus“ holt der BSV AOK Leipzig e.V. Menschen aus der gesellschaftlichen Isolation.

Schwimmsport im BSV AOK Leipzig e.V. (Foto: Verein)
Schwimmsport im BSV AOK Leipzig e.V. (Foto: Verein)

Die meisten von uns, die hier in Deutschland geboren wurden, hier zur Schule gingen, eine Ausbildung gemacht haben und im Berufsleben stehen, können sich wohl nur schwer vorstellen, wie es ist, in einem fremden Land völlig neu anzufangen. Die Deutschen gelten zwar als eines der auswanderungswilligsten Völker. Aber der Anteil derer, die diesen Schritt wirklich tun, ist dann doch eher gering. Und die Statistik zeigt: Die meisten deutschen Auswanderer kehren wieder zurück. Oft, weil das private und soziale Umfeld in der Ferne fehlt. Familie, Freunde, Vereinskollegen. Genauso geht es oft den Menschen, die als Einwanderer in unser Land kommen.

Fremdes Land, andere Kultur und die nicht zu unterschätzenden Sprachbarrieren. Während Kinder, die mit ihren Eltern nach Deutschland kommen, durch Kita und Schule sehr schnell Anschluss finden, fällt es gerade älteren Menschen deutlich schwerer. Die Folge: Sie leben oft isoliert und nehmen nicht am gesellschaftlichen Leben teil. Genau diese Menschen sind die Zielgruppe von „Integration 50 Plus“ in Leipzig.

Mittendrin statt nur dabei

Vereinsleben und Vereinssport gehören in Deutschland zur Gesellschaft. Weit mehr als 20 Millionen Menschen sind Mitglied in einem Sportverein. In vielen anderen Ländern, speziell in Osteuropa gibt es das gar nicht. Und deshalb haben viele Menschen, die von dort kommen, zuletzt in der Schule Sport getrieben. Bewegung als Freizeitaktivität, Spaß am Sport, Sport als Mittel zur gesundheitlichen Prävention und Rehabilitation – das sind für viele von ihnen Fremdwörter. Der BSV AOK Leipzig e.V. schafft es seit 2006 erfolgreich, diese Menschen in den Verein zu integrieren und das Interesse an Bewegung zu wecken. Wichtige Netzwerkpartner sind dabei zum Beispiel Ärzte mit Fremdsprachenkenntnissen.

Außerdem hat der BSV mehrsprachige Flyer drucken lassen, die über die Angebote informieren. Ganz wichtig ist es dem Verein dabei, die Migranten in seine Mitte zu holen. Keine Kurse, die nur für Zuwanderer sind, sondern gemischte Aktivitäten mit den deutschen Mitgliedern des Vereins. So lernen die Teilnehmer von „Integration 50 Plus“ beispielsweise in der Gruppe Schwimmen, sie festigen ihre Deutsch-Sprachkenntnisse und ganz nebenbei entstehen Freundschaften. Neben dem wöchentlichen Sportbetrieb gibt es gemeinsame Wanderungen oder Kegelabende.

Eine Leipziger Erfolgsgeschichte

Dass Bewegung die Gesundheit und damit die Lebensqualität verbessert, merken die meisten Teilnehmer schnell selbst. Und genau an dieser Stelle finden sie im BSV AOK Leipzig einen beständigen Partner. Seit 2006 hat der Verein mit dem Programm 107 neue Mitglieder gewonnen, meist Menschen der „Generation 50 Plus“. Und das Vereinsleben ist durch sie bunter denn je geworden. Viele Kulturen treffen hier zusammen, die „Neuzugänge“ stammen u.a. aus Russland, Bulgarien, Brasilien, Kambodscha oder dem Kongo. Im Verein wird der Sport somit immer mehr auch zum Dialog – „zwischen Jung und Alt, Schwarz und Weiß, Ost und West“.

Um die Integration zu fördern, ist der Verein auch bei der Beschäftigung und Entwicklung von Übungsleitern mit Migrationshintergrund aktiv. So ermöglicht der BSV seit Februar 2004 einer Sporttherapeutin mit ukrainischer Herkunft in ihrer neuen Heimat als Akademikerin Fuß zu fassen. Mit seinem Engagement im Bereich Integration wurde der BSV AOK Leipzig e.V. von der Volksbank Leipzig eG mit dem „Großen Stern des Sport“ in Bronze ausgezeichnet. Auch auf Landesebene überzeugte dieses Programm und erhielt den „Großen Stern des Sports“ in Silber.

Damit vertritt erneut ein Sportverein aus Leipzig das Land Sachsen beim Bundesfinale Ende Januar 2013 in Berlin.

(Quelle: wirkhaus)


  • Schwimmsport im BSV AOK Leipzig e.V. (Foto: Verein)
    Schwimmsport im BSV AOK Leipzig e.V. (Foto: Verein)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.