Wenn die Schule rollt

Der TV Laubenheim e.V. überzeugt mit seinem Programm für behinderte und nicht behinderte Menschen und siegt in Rheinland-Pfalz.

Der TV Laubenheim e.V. mit dem "Großen Stern des Sports" in Silber (Foto: Genossenschaftsverband)
Der TV Laubenheim e.V. mit dem "Großen Stern des Sports" in Silber (Foto: Genossenschaftsverband)

Fast 200 Vereine hatten sich in diesem Jahr in Rheinland-Pfalz bei den örtlichen Volksbanken Raiffeisenbanken um die „Sterne des Sports“ beworben. Jetzt steht fest: der TV Laubenheim e.V. vertritt das Bundesland beim großen Finale im Januar 2013 in Berlin. Der mit 2.500 Euro dotierte „Große Stern des Sports“ in Silber wurde dem Verein in Mainz von Jochen Hartloff, Minister der Justiz und für Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz überreicht.

Gemeinsamer Sport macht Schule

Der TV Laubenheim engagiert sich seit 2009 für die Integration behinderter Mitmenschen. Um Hemmschwellen abzubauen und Schüler mit Behinderung zu stärken, besucht der Verein regelmäßig Schulen. Der Name des Programms: „Die Schule rollt.“ Mit einem selbst gestalteten Rolli-Parcours wird der Spaß am gemeinsamen Sport von behinderten und nicht behinderten Kindern praktiziert. Minister Hartloff zeigte sich sichtlich beeindruckt vom Engagement des Vereins: „Das gemeinsame Miteinander von behinderten und nicht behinderten Menschen ist etwas, dass in unserer Gesellschaft oft zu kurz kommt. Umso wichtiger und lobenswerter ist es, dass der Verein direkt in Schulen auf das Problem aufmerksam macht und hier erste Berührungspunkte geschafft werden. Gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz sind der Schlüssel für Respekt und Frieden in unserer Gesellschaft.“

Sternen-Glanz in Mainz

Bei der Preisverleihung in Mainz wurden neben dem TV Laubenheim e.V. sechs weitere Sportvereine aus Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Der 2. Platz und 1.500 Euro Preisgeld gingen an den Verein Volti-Team Dambach e.V. für sein „Akrobatisches Musical“. Dritter wurde der Schwimmclub Delphin Grünstadt e.V. für das Programm „Schwimmclub erhalten - Zukunft gestalten!". Dafür erhielt der Verein 1.000 Euro. Förderpreise und jeweils 500 Euro Preisgeld gingen an die Spiel- und Sportverein Heimbach-Weis 1920 e.V., TuS 2012 Arzfeld e.V., den VFL 1848 Bad Kreuznach e.V. sowie den Wissener Schützenverein.

Die Entscheidung über die Sieger in Rheinland Pfalz fällten Vertreter der Banken, des organisierten Sports und der Medien. Zur Jury gehörten: Heike Franke vom  Sportbund Rheinhessen, Barbara Berg vom Sportbund Rheinland, Walter Desch vom Landessportbund Rheinland-Pfalz, Rainer Seitz vom Sportbund Pfalz, die Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt, Holger Kühner, Sportjournalist vom SWR, Dirk Alexander Lude, Programmdirektor des Radiosenders RPR1 sowie Vertreter des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes und des Genossenschaftsverbandes als Vertreter der Volksbanken Raiffeisenbanken des Landes Rheinland-Pfalz.

 (Quelle: wirkhaus)


  • Der TV Laubenheim e.V. mit dem "Großen Stern des Sports" in Silber (Foto: Genossenschaftsverband)
    Der TV Laubenheim e.V. mit dem "Großen Stern des Sports" in Silber (Foto: Genossenschaftsverband)

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.