Finalisten 2018

Bundessieger „Sterne des Sports“ in Gold 2018:

Turnverein 1848 Erlangen e. V. eingereicht bei der VR-Bank Erlangen-Höchstadt-Herzogenaurach eG, Bayern

Rollator-Sport mit Fahrdienst für Hochbetagte

In Erlangen sieht der TV 1848 den demografischen Wandel als Zukunftsthema und reagiert auf die Altersentwicklung: er schafft mit seinem Engagement „Rollator-Sport mit Fahrdienst für Hochbetagte“ die Voraussetzung, auch in hohem Alter und mit gesundheitlichen Einschränkungen am Vereinsleben teilnehmen zu können. Ein Erfolgsfaktor ist, das Angebot des inkludierten Fahrdienstes für die Teilnehmer/innen, da bei vielen älteren oder kranken Menschen Einschränkungen in der Mobilität regelmäßige sportliche Aktivitäten erschweren oder verhindern. Menschen, die sich aus dem gesellschaftlichen Leben zurückgezogen haben, wird so wieder soziales Miteinander ermöglicht.

2. Platz „Sterne des Sports“ in Gold 2018

SAIL UNITED e. V. unterstützt von der Volksbank Lübeck eG, Schleswig-Holstein

Mit Wassersport – gemeinsam barrierefrei!

Jeder Mensch, ob mit einer Behinderung oder ohne, kann surfen, segeln oder kiten! Davon ist man bei SAIL UNITED fest überzeugt. Mit seinem Engagement „Mit Wassersport - gemeinsam barrierefrei!“ nimmt der Verein Menschen mit Handicaps Berührungsängste und schafft Erfolgserlebnisse auf ganzer Linie. Nicht sportliche Höchstleistungen stehen dabei im Vordergrund, sondern der Wille, alle gleichberechtigt teilhaben zu lassen und niemanden auszuschließen. Wassersportarten wie Surfen, Segeln, Kajakfahren oder auch Trendsportarten wie Stand Up Paddling werden als Inklusionsmotor genutzt – am liebsten in gemischten Gruppen von Menschen mit und ohne Handicap.

3. Platz „Sterne des Sports“ in Gold 2018:

Turnerschaft 1882 Klein-Krotzenburg e. V. eingereicht bei der Vereinigten Volksbank Maingau - Niederlassung der Frankfurter Volksbank eG, Hessen

Gib uns Dein Talent

Mit der Initiative „Gib uns dein Talent“ möchten die Klein-Krotzenburger gezielt junge Menschen für die ehrenamtliche Mitarbeit im Vorstand oder als ehrenamtliche Übungsleiter/innen gewinnen. Die Herausforderung nachlassenden freiwilligen Engagements in Sportvereinen gehen die Hessen damit proaktiv und innovativ an. Hierfür wurden vier Teilprojekte entwickelt: „Junge Frauen in den Vorstand“, „Vereinbarkeit von Familie und Ehrenamt“, „Reversed Mentoring“ (Alt lernt von Jung) und „TrainerIn sein ist cool“. Jungen Talenten wird die Chance gegeben Verantwortung zu übernehmen und sich anhand ihrer Neigungen und zeitlichen Ressourcen zu engagieren.

Baden-Württemberg

Sektion Karlsruhe des Deutschen Alpenvereins (DAV) e. V. eingereicht bei der Volksbank Karlsruhe eG

Vom Rollstuhl an die Senkrechte – 1. Nationaler Paraclimbing-Wettbewerb

Klettern kann Menschen mit Handicap eine andere Sichtweise auf sich selbst und ihre Umwelt geben – einmal buchstäblich über den Dingen sein. Damit sich Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen auch einmal im Wettkampf im Klettern messen können, hat die Sektion Karlsruhe des DAV im Juni 2018 den 1. Nationalen Paraclimbing Wettbewerb ins Leben gerufen: „Vom Rollstuhl an die Senkrechte”. 70 Aktive unterschiedlicher Leistungsniveaus kämpften sich bis zu zwölf Meter hohe Kletterwände hinauf. Beim Wettbewerb standen aber vor allem der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. Ein vielfach geäußerter Wunsch wurde so wahr!

Berlin

Berliner Turn- und Sportclub e. V. eingereicht bei der Berliner Volksbank eG

Blick der Jugend auf den Berliner TSC

Die Bindung an den Verein stärken, der Fluktuation von Kindern und Jugendlichen entgegenwirken und ihnen die Möglichkeit bieten, einmal über den Tellerrand hinauszuschauen - das ist die Idee hinter dem Engagement „Blick der Jugend auf den Berliner TSC“. Bei einem Filmworkshop entstanden dabei Kurzfilme, die zum Vereinsjubiläum von den Jugendlichen selbst präsentiert wurden. Die jungen Vereinsmitglieder konnten dabei ihrer Kreativität freien Lauf lassen und für sich und andere erlebbar machen, was ihnen ihre Sportart bedeutet und was sie mit dem Verein verbindet. Der Zusammenhalt der „Sportfamilie an der Spree“ ist nun gestärkt!

BERLIN

Füchse Berlin Reinickendorf BTSV von 1891 e. V. eingereicht bei der Berliner Volksbank eG

„Fitter Fuchs“
Der Verein Füchse Berlin Reinickendorf BTSV von 1891 hat mit viel ehrenamtlichem Einsatz eine Abteilung für ein Gesundheits- und Fitnessangebot aufgebaut. Besonders die ältere Generation will wieder mehr Sport treiben. Unter anderem für diese Menschen tragen die „Fitter Fuchs“-Kurse zu einer Steigerung der Lebensqualität bei. Für kurze Wege sorgt dabei ein Kooperationsmodell zwischen Sportverein und Physiotherapiepraxen. Der 2014 neu eröffnete Füchse-Sportpark und das Vereinsheim dienen zudem als Treffpunkt für generationsübergreifendes Miteinander. Fitte Füchse sind clever, vor allem aber gesundheitsbewusst.

Brandenburg

Reitverein Integration Ladeburg e. V. eingereicht bei der Berliner Volksbank eG

TAPFER – Therapeutische Arbeit mit dem Pferd

Beim Reitverein Integration Ladeburg steht das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Handicap im Vordergrund. Mit dem Engagement „TAPFER – Therapeutische Arbeit mit dem PFERD“ können Menschen aller Altersgruppen neue Bewegungsmöglichkeiten für sich entdecken und auf den Pferden gemeinsam Spaß haben. Der Verein bietet mit seinen therapeutischen Maßnahmen und der Hippotherapie die Möglichkeit, dass Menschen mit und ohne Beeinträchtigung zueinander finden und Verantwortung übernehmen. Auch immer mehr Kinder mit Fluchterfahrung oder aus sozial schwachen Familien können hier die heilende Wirkung des Reitens erleben.

Bremen

Bremer Turnvereinigung von 1877 e. V. eingereicht bei der Bremischen Volksbank eG

Bundesliga wir kommen... Wir schaffen das gemeinsam

Im Jahr 2017 stieg die Baseball-Mannschaft der Bremer Turnvereinigung von 1877 durch einen unerwarteten Erfolg in den Play Offs in die 1. Bundesliga auf. Den Verein hat das vor große Herausforderungen gestellt: von Zugangskontrollen im Stadion über den Kauf von Equipment bis hin zum qualifizierten Leistungsaufbau einer schlagkräftigen Mannschaft. Nur durch das gemeinsame ehrenamtliche Mitwirken der Vereinsmitglieder in Verbindung mit einer großen Unterstützung der Vereinsführung konnte die aus dem sportlichen Erfolg erwachsene Chance genutzt werden, ganz nach dem Motto: „Bundesliga wir kommen...wir schaffen das gemeinsam“.

Hamburg

Eimsbütteler Turnverband e. V. eingereicht bei der Hamburger Volksbank eG

Lebenslang Fechten – Gut für Körper und Geist

Fechten – dieser anspruchsvolle Sport, ist auch für ältere Menschen auf hohem Niveau möglich. Das zeigt „Lebenslang Fechten – Gut für Körper und Geist“, ein Engagement des Eimsbütteler Turnverbandes. Dabei werden Konzentration, Fokussierung, Gleichgewichtssinn, Schnelligkeit und Kondition gleichzeitig trainiert. Alles Dinge, die Körper und Geist brauchen, um auch im fortschreitenden Alter fit zu bleiben. Besonders bewährt hat sich das generationenübergreifende Training. So kommen die Älteren in Kontakt mit jüngeren Fechtsportler/innen und nehmen aktiv an der Gesellschaft teil – Fechten gegen Vereinsamung und für gelebtes Miteinander!

Mecklenburg-Vorpommern

Rostocker Goalballclub Hansa e. V. eingereicht bei den Volksbanken Raiffeisenbanken aus Mecklenburg-Vorpommern

Unser Erfolgsfaktor: Die 3-Komponenten-Inklusion

Der Goalballclub Hansa Rostock denkt Inklusion mal anders herum und integriert Sehende in Teams sehbehinderter Goalballer. Das ist aber nur ein Erfolgsfaktor ihrer „3-Komponenten-Inklusion“. Der Verein bietet zudem inklusiv beschulten Jugendlichen ein sportliches Zuhause und bezieht mit seiner inklusiven Bambini-Mannschaft schon die Jüngsten in sein Konzept mit ein. Die vielfältigen Interaktionen beim Sport führen zu gegenseitigem Vertrauen, Wertschätzung, Respekt und Teamdynamik – ein Erfahrungsaustausch den die Sehenden und Sehbehinderten nicht missen wollen. Es gibt noch so viel mehr, was sie voneinander lernen können!

Niedersachsen

Turn- und Sportverein Eschede e. V.  eingereicht bei der Volksbank Celle - Niederlassung der Hannoverschen Volksbank eG

Integration: Wir-Gefühl im Sportverein

Verantwortung zu übernehmen und sich für den Zusammenhalt der Gesellschaft einzusetzen, war 2016 für den Turn- und Sportverein Eschede eine Selbstverständlichkeit. Mit seiner Initiative „Integration: Wir-Gefühl im Sportverein“ stellte er sich den Herausforderungen, die durch die steigende Zahl von Geflüchteten auf die Gemeinde Eschede zukamen. Der Verein hat sich mit der Initiative ZUSAMMEN vieles ausgedacht. Von der pragmatischen Organisation von Sportkleidung bis hin zum Anbieten von Sprachunterricht, um besser kommunizieren zu können. Der Lauftreff, die Garagen-Uni und das Willkommens-Café sind sichtbare Zeichen des erfolgreichen Programms.

Niedersachsen (Region Weser-Ems)

TuS Glane e. V. eingereicht bei der Volksbank Osnabrück eG

Sportpark Glane – Gemeinsam in Bewegung

Der Mehrspartensportverein TuS Glane verfolgt ein großes Ziel: Nicht nur die Vereinsmitglieder sollen in Bad Iburg regelmäßig Sport treiben können, sondern alle, die sich bewegen möchten. Deshalb haben die Vereinsmitglieder weit mehr als 1.000 Stunden ehrenamtlich gearbeitet und zwischen zwei Fußballfeldern einen Sportpark aus Recyclingmaterial gebaut. Bisher sind hier unter anderem ein attraktiver Mehrgenerationen-Spielplatz, ein Multi-Beachfeld, zwei Boulebahnen, ein Fußballtennis- und Basketballfeld sowie eine beleuchtete Nordic Walking Strecke entstanden. Hier sind alle „Gemeinsam in Bewegung“!

Nordrhein-Westfalen

Wasser- und Wintersportclub Lippstadt e. V.  eingereicht bei der Volksbank Beckum-Lippstadt eG

„Schul-Kanusport Lippstadt - Unterrichtsentwicklung auf dem Fluss“

Beim „Schul-Kanuprojekt Lippstadt“ des Wasser- und Wintersport Clubs wird der Unterricht von der Schulbank aufs Wasser verlegt. Hiervon haben allein im vergangenen Jahr mehr als 400 Schüler eines Lippstädter Gymnasiums profitiert: Sie konnten Erfahrungen rund um Kajak, Canadier und Stand Up Paddling sammeln. Freude am Sport zu vermitteln, ist dem Sportverein und der Schule ebenso wichtig wie das Hinführen junger Menschen zum Ehrenamt. So betreuen zum Beispiel Oberstufenschüler die Grundschüler beim Kanufahren. So wird Wassersport zur „Unterrichtsentwicklung auf dem Fluss“ sowie zu einem außerschulischen Lernort!

Rheinland-Pfalz

SV Grün Weiß Müden e. V. bei den Volks-und Raiffeisenbanken im Landkreis Cochem-Zell eG

Alt-Fußballer auf Spuren des Dreißigjährigen Krieges

Den ehemaligen Fußballern des SV Grün-Weiß Müden sind Gesundheit, Spaß und Kontakte heute wichtiger als sportliche Erfolge. Bei ihren gemeinsamen Aktivitäten außerhalb des Sports übernehmen sie aber auch Verantwortung für ihre Gemeinde. So haben sich die „Alt-Fußballer auf die Spuren des Dreißigjährigen Krieges“ begeben und historische Denkmäler und Wanderwege im Kreis Müden saniert, weil der Gemeinde dafür die Mittel fehlten. In Zukunft wollen sie auch Wanderungen anbieten, um Kindern und Jugendlichen historische Zusammenhänge näherzubringen. So macht Engagement für die Gesellschaft Spaß!

SAARLAND

Boxclub Schaumberg e. V. eingereicht bei  Unsere Volksbank eG St. Wendeler Land

Errichtung einer eigenen Trainingsstätte

Der Boxclub Schaumberg hat mit dem Engagement „Errichtung einer eigenen Trainingsstätte“ in nur zwei Monaten aus den Vereinsrücklagen und mit vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit eine leerstehende Gaststätte in einen richtigen Boxclub umgebaut – mit Ring, Duschen und Vereinsheim. Die Nachbarschaft war vom Engagement und dem Einsatz der Mitglieder schwer beeindruckt und bot tatkräftige Hilfe an. Durch die neue Trainingsstätte konnte der Boxclub die Zahl seiner Mitglieder mit 127 mehr als verdoppeln. Was alle besonders freut: Der Club bindet auch Jugendliche wieder an den Ort. Nun steht einer gelebten Vereinskultur nicht mehr im Wege!

SCHLESWIG-HOLSTEIN

Ruder- und Segelverein Plön e. V. eingereicht bei der VR Bank Ostholstein Nord-Plön eG

Segeln/Rudern mit Schülern mit und ohne Sehbehinderung
Beim Schüler Ruder- und Segelvereins Plön werden Schülerinnen und Schüler zu eigenverantwortlichem Handeln sowie ehrenamtlichem Engagement motiviert. So leiten die erfahrenen Schüler die Jüngeren beim Rudern und Segeln an. Alle paar Jahre planen sie zudem eine Segelwoche für Kinder und Jugendliche mit Sehbehinderungen. Dabei können auch Erblindete das Segeln erlernen und Gefühl für Wind, Wellen und Wasser erfahren. Die Arbeitsteilung auf den Booten setzt von den Sehenden wie auch von den Sehbehinderten im wahrsten Sinne des Wortes blindes Vertrauen voraus.

THÜRINGEN

SV 90 Niederkrossen e. V. eingereicht bei der Volksbank eG Gera Jena Rudolstadt

Cricket in Thüringen – gegründet mit afghanischen Emigranten
Als anderswo die Tür geschlossen blieb, öffnete der SV 90 Niederkrossen eine. Er griff dabei auf seine dreijährige positive Erfahrung in der Integration von Emigranten in den Fußballspielbetrieb zurück. Nachdem mehrere Versuche junger Menschen aus Afghanistan, in andere Vereine aufgenommen zu werden, erfolglos blieben, wurde kurzentschlossen die Initiative „Cricket in Thüringen – gegründet mit afghanischen Emigranten“ ins Leben gerufen. So kann erfolgreiche Integration neuer Nachbarn im ländlichen Raum aussehen - und ganz nebenbei in Thüringen eine neue Sportart etabliert werden.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.