Silbersieger 2019

Noch bis November finden in ganz Deutschland die Silberpreisverleihungen der "Sterne des Sports" statt. Alle Gewinner des "Großen Stern des Sports" in Bronze auf regionaler Ebene haben sich automatisch für die Landesebene qualifiziert. Wenn sie auf dieser Ebene den "Großen Stern des Sports" in Silber gewinnen, haben sie bei der Goldpreisverleihung im Januar eine Chance auf den Hauptpreis, den "Großen Stern des Sports" in Gold!

Hier finden Sie einen Überblick über die bereits geehrten Gewinner des "Großen Stern des Sports" in Silber der einzelnen Bundesländer. 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Bayern

RSC Tittlingen e.V. unterstützt von der Raiffeisenbank im Landkreis Passau Nord eG

 

24h Indoorcycling-Spendenmarathon

Seit 2015 veranstaltet der RSC Tittlingen jährlich einen Spendenmarathon. Bei diesem Event radeln die Teilnehmer auf Spinninggeräten in der Dreiburgenhalle in Tittling 24 Stunden am Stück. Der Verein freut sich über jährlich steigende Teilnehmerzahlen und Spendeneinnahmen. So wurde über die Jahre mehr als 100.000€ eingenommen, die Einnahmen kommen komplett sozialen Projekten zu gute. Allein in diesem Jahr betrug die Spendensumme 42.000€. Unterstützt vom Trainerteam des RSC Tittlingens, verschiedenen anderen Vereinen und Sportgruppen wurde 2019 an 80 Spinningrädern gleichzeitig Sport getrieben. 

Gleichzeitig konnten sich alle Teilnehmer und Besucher für eine Stammzellenspende typisieren lassen. Dieses Angebot nahmen über 80 potenzielle Lebensretter wahr.

BERLIN

Pfeffersport e.V. unterstützt von der Berliner Volksbank eG

 

"Mission Inklusion“ – ein kompletter Verein betreibt lokale Raumfahrt

So beschreibt der Pankower Mehrspartenverein Pfeffersport sein Ziel, mit einem Diversity-Ansatz in den Sportgruppen, bei Events und in der Bildungsarbeit die gesellschaftliche Vielfalt der Stadt abzubilden. Inklusion ist für Pfeffersport die Förderung der Teilhabe von Bevölkerungsgruppen, die in der Sportvereinslandschaft – noch – unterrepräsentiert sind.

Das Thema Inklusion durchzieht die Organisation - ihre Struktur und Kultur - als roter Faden. Die besondere Aufmerksamkeit in der Arbeit für die 4500 Mitglieder richtet sich darauf, verstärkt Mädchen und Frauen, Menschen mit Zuwanderungsgeschichte (darunter auch geflüchtete Menschen), Menschen mit Handicap, Menschen aus der Queer-Community, Senioren und Seniorinnen sowie Menschen aus sozial benachteiligten Milieus für ein gemeinsames Tun zu begeistern.

Brandenburg

UNITED dancers e.V. unterstütz von der Volks- und Raiffeisenbank Fürstenwalde Seelow Wriezen eG

 
 
 

„Power of Elements"

Dies war der Titel einer Tanzshow der UNITED dancers, bei der sie sich mit der Kraft der Elemente auseinander gesetzt haben. Bei der Recherche zu der Show wurde dem Verein immer mehr bewusst, wie bedroht die Schönheit der Natur auf dem Planeten Erde ist. Meere, Flüsse, Seen und Wälder sind vermüllt.

Für die Tänzerinnen und Tänzer ein Grund, sich aktiv für das Thema Umweltschutz einzusetzen, vor allem für das Vermeiden von Plastikmüll. In allen Tanzräumen wurden Behälter zur Mülltrennung aufgestellt. In der Show selbst spielte der Fürstenwalder Stadtrabe Waldemar eine wichtige Rolle. Er stand beispielhaft für alle Tiere, die weltweit unter Plastikmüll leiden. Das Publikum konnte sich vor und nach der Show über Mülltrennung informieren und sich Tipps holen, was jeder einzelne für die Umwelt tun kann.

Hamburg

Parkour Creation e.V. unterstützt von der Hamburger Volksbank eG

 

„DIE HALLE“

Das Projekt „DIE HALLE“ ist eine bundesweit einzigartige Sport- und Begegnungsstätte rund um die urbane Sportart ‘Parkour’. Unweit des Hamburger Hauptbahnhofs wurde im Oberhafenquartier ein kultureller Möglichkeitsraum geschaffen, der Sport, Kunst und Freizeit spielerisch und unkonventionell miteinander vernetzt. Getreu dem Motto "DIE HALLE FÜR ALLE" ist der niedrigschwellige Zugang sehr wichtiger Teil des Konzepts, damit möglichst viele Menschen unabhängig von Alter, Religion, Geschlecht, oder Herkunft zusammen Sport treiben können.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt daher seit Vereinsgründung im Jahr 2014 auf den vielfältigen sozialen Projekten zur Integration und Inklusion. Seit 2016 ist Parkour Creation e.V. auch Stützpunktverein im Programm Integration durch Sport. Das Programm des Vereins ist dabei so vielseitig, wie die Sportart selbst. Neben Kursen, Workshops und Veranstaltungen rund um Parkour bereichern Angebote aus Capoeira, Calisthenics, Acroyoga, Movement und Tricking DIE HALLE um vielfältige bewegungskulturelle Aktivitäten. Am Vormittag ist DIE HALLE ein einmaliger externer Lernort für den Schulsport. Insgesamt werden jede Woche über 600 Vereinsmitglieder und hunderte Tagesgäste in Bewegung gebracht.  

Niedersachsen

Goslarer Hockey Club 09 e.V. unterstützt von der Volksbank Nordharz eG

 

GOSLAR SPIELT HOCKEY!

Goslar und Hockey gehören einfach zusammen. Seit über 100 Jahren wird in Goslar Hockey gespielt. Seit zehn Jahren gibt es den Goslarer Hockey Club 09, der mit seiner Aktion „GOSLAR SPIELT HOCKEY!" die Begeisterung für diesen Mannschaftssport in die Grundschulen trägt. Der Kick-off war im März 2019, zum Abschluss im Sommer 2020 wird es den ersten Goslarer Grundschul-Cup im Hockey geben. Alle Grundschulen, die mitmachen, erhalten vom Verein Hockeyschläger und -bälle. Im Sportunterricht oder in Hockey-AGs lernen die Kinder, wie man Hockey spielt und können das Hockey-Abzeichen des Deutschen Hockey Bundes ablegen. Weil die Trainerinnen und Trainer des Vereins es nicht schaffen, alle Stunden abzudecken, werden Lehrerinnen und Lehrer oder Eltern als Hockey-Scouts qualifiziert, so dass sie bei Bedarf einspringen können. Jedes Kind in Goslar soll Hockey ausprobieren – das ist das große Ziel des Vereins.

Nordrhein-Westfalen 

 

Judo-Club 66 Bottrop e.V. unterstützt von der Vereinte Volksbank eG Dorsten Kirchhellen Bottrop

 

„Werte. Schule. Judo." 

So heißt das Konzept, mit dem der Judo-Club 66 Bottrop den Unterricht an Grundschulen bereichert. Ein extra dafür angestellter Judotrainer bringt den Kindern über zehn Wochen die Grundbegriffe bei und erklärt ihnen mit kindgerechten Geschichten die zehn wichtigsten Werte der japanischen Kampfkunst Judo. Das dazugehörige Lesebuch dürfen die Kinder behalten. Es wird durch ein Theaterstück und Songs ergänzt. Während des Kurses können die Kinder kostenlos das Judo-Training des Vereins besuchen und am Ende zu einer Gürtelprüfung antreten. Außerdem gibt es ein Abschlussturnier. Über 5.500 Kinder haben schon bei „Werte. Schule. Judo" mitgemacht und ganz nebenbei kulturelle und sprachliche Barrieren überwunden. Auch der Verein hat davon profitiert: Er fand neue Mitglieder und Sponsoren und konnte ein großes Netzwerk aufbauen, unter anderem wird das einzigartige Sportprogramm von der Uni Duisburg/Essen wissenschaftlich begleitet.

Saarland

BIKE-AID e.V. unterstützt von der Volks- und Raiffeisenbank Saarpfalz eG

 

Bewegung für Luca

Ein Sturz beim Mountainbiken hat das Leben von Luca Biwer auf einen Schlag radikal verändert. Im Juni 2017 brach sich der 22-Jährige die Halswirbelsäule, seitdem ist er vom Hals abwärts gelähmt. Um ihn auf Dauer finanziell zu unterstützen, hat der Verein Bike Aid mit „Bewegung für Luca" eine eigene Spenden- und Veranstaltungsplattform ins Leben gerufen. Spenden für ihn werden darüber ehrenamtlich verwaltet, außerdem kann jeder hier eigene Aktionen anmelden und sich bei der Öffentlichkeitsarbeit helfen lassen. Schon in den ersten 15 Monaten kamen 450.000 Euro zusammen.

Seit April 2019 ist „Bewegung für Luca" in „Lucas Bewegung" übergegangen. Mit dem neuen Verein möchte Luca Biwer die Hilfe, die er selbst erfahren hat, an andere weitergeben und Sportlerinnen und Sportler nach einem schweren Unfall unterstützen.

Sachsen-Anhalt

1. BC Altmark Stendal e.V. unterstützt von der Volksbank Stendal eG

 

 

Boxen gegen Gewalt und Mobbing - ein Sozialprojekt für Gewaltprävention

Der 1. Boxclub Altmark Stendal genießt in seiner Heimatstadt einen exzellenten Ruf. Das liegt nicht nur daran, dass mit Yoan Pablo Hernández ein ehemaliger Box-Weltmeister hier als Trainer arbeitet, sondern an Initiativen wie „Boxen gegen Gewalt und Mobbing – ein Sozialprojekt für Gewaltprävention". Kinder und Jugendliche aus verschiedensten Herkunftsländern lernen beim Boxtraining, dass es auf die Gemeinschaft ankommt. Das Boxen bietet ihnen Gelegenheit, Aggressionen abzubauen, ohne Gewalt auszuleben. Neben dem Sport gibt es viele persönliche Gespräche und Trainingseinheiten zu Sozialkompetenz, Kommunikation oder Psychomotorik. Inzwischen sind intensive multikulturelle Freundschaften entstanden.

Sachsen

Sportclub Riesa e.V. unterstützt von der Volksbank Riesa eG

 

 

„Sport ist Klasse"

So lautet der Titel der Initiative des Sportclubs Riesa. Der größte Sportverein in der Region, der selbst drei Kindertagesstätten und einen Hort mit sportlichem Schwerpunkt betreibt, arbeitet dabei mit drei Schulen, der Stadt und qualifizierten Trainern zusammen. In einer Grundschule, einer Oberschule und einem Gymnasium organisiert der Verein für jeden Jahrgang eigene Sportklassen, die für alle Kinder offen stehen. Hier gibt es neben dem Sportunterricht zusätzliche Trainingsangebote.

Die Ziele: Mehr Bewegung in die Schulen bringen, Kinder und Jugendliche für Sport begeistern, ihr Bewusstsein für ein gesundes Leben schärfen und sportliche Talente fördern. Außerdem stärkt der Sport den Gemeinschaftssinn, vermittelt Werte und soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit und Belastbarkeit.

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.